K-Fit Ludwigsstadt
/

Fitness-Center und mehr

 

Trainieren mit demn 8-fachen Karate-Weltmeister

Inhaltlich wird Karate vor allem durch Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechniken sowie Fußfegetechniken als Kern des Trainings charakterisiert. Einige wenige Hebel und Würfe werden (nach ausreichender Beherrschung der Grundtechniken) ebenfalls gelehrt, im fortgeschrittenen Training werden auch Würgegriffe und Nervenpunkttechniken geübt. Manchmal wird die Anwendung von Techniken unter Zuhilfenahme von Kobudōwaffen geübt, wobei das Waffentraining kein integraler Bestandteil des Karate ist.

Hoher Wert wird größtenteils auf die körperliche Kondition gelegt, die heutzutage insbesondere Beweglichkeit, Schnellkraft und anaerobe Belastbarkeit zum Ziel hat. Die Abhärtung der Gliedmaßen u. a. mit dem Ziel des Bruchtests, also des Zerschlagens von Brettern oder Ziegeln, ist heute weniger populär, wird aber von Einzelnen immer noch betrieben.

Das moderne Karate-Training ist eher sportlich orientiert. Das heißt, dass dem Wettkampf eine große Bedeutung zukommt.


Karate zur Selbstverteidigung

Karate kann helfen, auf Notsituationen und Angriffe besser vorbereitet zu sein und sich effektiv wehren zu können.

Im Karate liegt der Schwerpunkt auf der Angriffsabwehr. Kaum ein Angreifer hat Erfahrung mit Kampfsport und so sind die Attacken fast immer direkt und geradlinig. Ein geübter Karate Kämpfer kann einem Angriff problemlos ausweichen und seinerseits schnelle, harte Schläge in empfindliche Körperregionen landen, denen der Gegner nichts entgegenzusetzen hat.

Vorteile:
Technik wird zu einer selbstverständlichen Bewegung
Verbesserte Physis
Mentale Stärke
effektive Verteidigung

Wichtige Techniken:
Ausweichen
Ab- und Umlenken
Gegner auf Distanz halten
Fußfeger
Wischtechniken
Doppelarmtechniken (Abwehr / Angriff in einem)
Hebel- und Würgegriffe
Angriff auf Vitalpunkte
Gegner destabilisieren (aus dem Gleichgewicht bringen)

Im Karate liegt der Schwerpunkt auf der Angriffsabwehr. Kaum ein Angreifer hat Erfahrung mit Kampfsport und so sind die Attacken fast immer direkt und geradlinig. Ein geübter Karate Kämpfer kann einem Angriff problemlos ausweichen und seinerseits schnelle, harte Schläge in empfindliche Körperregionen landen, denen der Gegner nichts entgegenzusetzen hat.